Die Top 3 Fitness Marketing Tipps aus Sicht deiner Zielgruppe

Veröffentlicht am 31-08-2017

Publiziert im Fit!Magazine September 2016, Autor Aernout Leezenberg

Kurz vorweg: Unserer Überzeugung nach macht Marketing keinen Sinn, wenn man sich nicht in seine Kunden hineinversetzen kann. Dank dieser Betrachtungsweise bekommen über 460 Hidden-Profits-Marketing-Kunden in mittlerweile 7 Ländern einen kontinuierlichen Strom an Leads, Digitalen Walk-Ins, Terminen und zahlenden Kunden. 24/7, dauerhaft - über das Internet. Und das ganz ohne groß angelegte Rabatt-Aktionen!

Tipp 1 - Seien Sie da, wo Ihre Kunden sind!

Natürlich sind Sie als Eigentümer eines Fitnesstudios ans ständige Werben gewöhnt: Druckwerbung, E-Mail-Newsletter und vieles mehr. Derartige Marketingmaßnahmen waren in den letzten Jahren nicht selten, vor allem bei großen Fitnessketten, die mit vielen gratis Monaten und spottbilligen Beiträgen locken. Und dennoch habe ich eine stetige Abnahme der Nutzung solcher Maßnahmen beobachtet.

Das ist vor allem logisch, wenn ich bedenke, dass ich selbst mittlerweile ständig Zeit an meinem Handy verbringe. Ich bin non-stop online. Und das ist wohl auch der Vorteil eines Smartphones: Surfen, wann immer ich will. Für meine Suchen, nutze ich Google, Bing und auch YouTube. Konversation und meine Portion Unterhaltung und Zerstreuung bekomme ich auf Facebook, Instagram und Snapchat. Ich bin stundenlang online und schaue vielleicht noch ein bisschen Fernsehen.

Aber wieso sind Sie nicht da wo ich am meisten und am liebsten meine Zeit verbringe? Sie wollen doch von mir gesehen werden, oder?

Tipp 2 - Warum sollte ich ausgerechnet nach Ihrem Angebot suchen?

Super, Sie haben es in mein Facebook geschafft! Genauso wie meine Freunde, meine Familie, Kollegen und viele weitere Kontakte auch. Was mache ich also? Durch meine Timeline scrollen. Ist ja genug zu sehen: Videos, Fotos und vor allem: wer gerade was macht. Ich scrolle, like, teile, kommentiere. Aber das wissen Sie bereits.

Selbst, wenn ich ab und zu auf eins Ihrer Bilder, den neuesten Ernährungstipp oder Motivationspost reagiere, vielleicht sogar meinen Like für Ihre Facebookseite abgegeben habe, heißt das noch lange nicht, dass ich auch alle Posts wirklich sehe. Um genau zu sein nur 7% der Beiträge meiner geliketen Seiten erscheinen auch in meinem Newsfeed - im Prinzip sehe ich Sie also fast nie.

Verraten Sie mir also: Wieso ich ausgerechnet ihr Angebot wahrnehmen soll? Das Wichtigste ist, meine Aufmerksamkeit zu bekommen. Danch ist alles ganz einfach: Konfrontieren Sie mich mit meinem Problem - Und vor allem: Bieten Sie mir die Lösung! Helfen Sie mir, den ersten Schritt zu machen. Nur Sie können mein Problem lösen, nicht die unzähligen Gratis-Monate, die mir das Werbeplakat verspricht.

Tipp 3 - Was ist das Ziel Ihrer Website?

So, ich habe auf eine der Facebook-Ads geklickt und wurde auf Ihre Website geleitet. Sehr gut! Ein kleiner Klick für einen Menschen, ein großer Schritt für ein Fitnessstudio!

ABER halt: Wo genau bin ich hier gelandet? Die Massen an Informationen überfordern mich. Ihr Fitnesstudio ist zwar total Fitness-begeistert und viele attraktive Menschen gehen gern bei Ihnen trainieren. Das habe ich aber auf Seiten anderer Fitnessclubs auch schon gesehen. Die Website erscheint mir wie eine digitale Broschüre, in die Bilder und Videos eingebunden sind. Zu viele Auswahlmöglichkeiten setzen mich unter Druck und ich weiß nicht, wo ich anfangen soll.

Viele Studios nutzen mittlerweile einen "Jetzt Mitglied werden"-Button. Alles schön und gut, aber das löst weder mein Problem noch verrrät es mir, warum ich gerade bei Ihnen Mitglied werden sollte und nicht beim großen super günstigen Discounter-Studio nebenan. Mitglied werden ist mir gerade ein Schritt zu viel. Wie können Sie mir wirklich helfen...?

* Bonus Tipp - Ich lese nichts!

Here we go: Ich lese nicht. Weder die ellenlangen Listen mit meinen Möglichkeiten, noch die informativen Texte auf Ihrer Seite. Ich habe dazu schließlich (noch) überhaupt keine Verbindung. Aber eine Sache lese ich doch: Die Headlines und Buttons, die mir dabei helfen, mein Problem zu lösen - zumindest wenn sie im linken Bereich der Website liegen, weil rechts grundsätzlich Reklame steht und das ignoriere ich.

Fragen zur Reflektion:

Auf welcher Social Media Plattform halten sich Ihre Kunden am meisten auf? Warum sollten sie auf Ihre Ads klicken und wie eindeutig wird der Kunde durch den Prozess navigiert? Machen Sie jetzt direkt unseren Gratis Online-Fitness-Marketing-Scan, um herauszufinden, wo und wie Sie Ihr Marketing noch verbessern können!

 

Hidden Profits Marketing ist der Online Marketing Partner für Greinwalder & Partner

Autor: Aernout Leezenberg, CEO Hidden Profits Marketing

Fitness Marketing Tipps für Fitness Unternehmer in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Diesen Artikel teilen:

  • "Wir sind komplett ausgebucht. Schalte bitte die Kampagne aus!"

    Gert Bongers, GetFit35 Doetinchem (Niederlande)
  • Profitiere vom Zuwachs an Yoga Suchenden auf Google

    Profitiere vom Zuwachs an Yoga Suchenden auf Google

    Bereits in 2016 wurde in den Niederlanden das beliebte Suchwort “Fitness” auf Google von dem Suchwort “Yoga” eing...

    Lese mehr
  • Google Ads Remarketing-Technik für Hot Leads

    Google Ads Remarketing-Technik für Hot Leads

    Willst du mehr aus deinen Google Werbeanzeigen holen? Die neue Remarketing-Technik, die unser Innovations Team jetzt getestet hat, liefer...

    Lese mehr
Archiv

Wir setzen Cookies ein, um Ihren Besuch auf unserer Website noch attraktiver zu gestalten. Mit Hilfe von Cookies können wir (und eventuell in Kooperation mit Dritten) den Komfort und die Qualität der auf der Website bereitgestellten Dienstleistungen verbessern. Wenn Sie auf dieser Website fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Infos zu den Cookie-Richtlinien.